Mundhygiene und Vorsorge


Durch alltägliche Dinge wie Essen, Trinken, Rauchen usw. entsteht Zahnbelag. Darin sammeln sich auch schädliche Bakterien. Diese können Entzündungen im Mundraum hervorrufen, wie z. B. eine Gingivitis oder Parodontitis.
Eine gründliche häusliche Mundhygiene durch zweimal tägliches Zähneputzen mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta kann diesen Erkrankungen vorbeugen. Hierzu sollte man nicht nur eine Zahnbürste, sondern auch unbedingt Zahnseide verwenden, um auch die Ablagerungen in den Zahnzwischenräumen zu beseitigen.
Konsequente Mundhygiene ist unumgänglich, ersetzt aber keinesfalls die zahnärztliche Prophylaxe.

 

 

 

Mein TIP für Sie:

Auch bezüglich einer optimalen häuslichen Mundpflege beraten wir Sie sehr gerne !
Abhängig von Ihren individuellen oralen Gegebenheiten empfehlen wir Ihnen die optimalen Pflegeprozeduren

Ihre Dr. Sabine Brackmann