Festsitzender Zahnersatz


Festsitzender Zahnersatz ist im Mund fest verankert und kann nur durch den Zahnarzt entfernt werden, ist aber im Gegensatz zur abnehmbaren Zahnprothese in Bezug auf Zahn-Ästhetik und Kaukomfort deutlich überlegen. Nebst dem Zahnersatz der festsitzend und abnehmbar sein kann, gibt es Zahnersatzkombinationen, denn beim Verlust der Zähne leiden Aussehen und Kaufunktion. Festsitzender Zahnersatz wird an vorhandenen Zähnen oder Zahnimplantaten befestigt, die dann zusätzlich auch die Kaukräfte vom Zahnersatz mittragen.

Für zwei zu ersetzende Zähne braucht es zwei Pfeilerzähne, denn jeder Zahn kann den Kaudruck von einem weiteren Zahn aufnehmen. Der festsitzende Zahnersatz kommt der natürlichen Situation im Zahngebiss am nächsten und ist daher im Gegensatz zum herausnehmbaren Zahnersatz in der Lage, die normale Kaufunktion und Sprechfunktion nahezu vollständig wieder herzustellen. Zahnbrücken und überkronte Zahnkronen haben im Mund aber meist eine begrenzte Verweildauer, da das Zahnfleisch dazu neigt, sich durch eine Zahnfleischrezession zurückzubilden (Zahnfleischschwund) und der dann freiliegende Zahnhals für Zahnhalskaries wieder zugänglich wird und eine Karies-Problemzone bildet. Zahnlockerungen durch Überbelastung können im Besonderen im Oberkiefer dann zum Verlust von festsitzendem Zahnersatz führen. Auch die Vorschädigung der Pfeilerzähne vor der Überkronung ist von grosser Bedeutung, im Besonderen bei Zahnhals-Problemen.

 

 

Mein TIP für Sie:

Da Zahnersatz ein sehr individuelles Thema ist, lassen Sie sich doch erst einmal bei uns ausführlich beraten !
Gerne klären wir für Sie auch die Kosten-Situation bzgl. Ihrer Krankenversicherung.

Ihre Dr. Sabine Brackmann